Programm des XXVI. Konferenz der Karlsbader Juristentage


DONNERSTAG 14. 6. 2018

8:00 - 9:00               Registration

9:00                          Eröffnung der XXVI. Konferenz

JUDr. Vladimír Zoufalý, Rechtsanwalt, Praha, Vizepräsident der KJT

 

9:15 - 12:15        "Materielles Zivilrecht"

Gesetzesumgehungen
Prof. Dr. JUDr. Karel Eliáš, Institut für  Staat und Recht der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik                                            

        

Die Schuld zahle ich Dir, aber erst dann, wenn mich ein Dritter bezahlt        
JUDr. Ing. Pavel Horák Ph.D., Oberstes Gericht der Tschechischen Republik

 

Aktuelle Fragen der Aufrechnung                                                                    
JUDr. Milan Hulmák, Ph.D., Rechtsanwalt

 

Aktuelle Fragen zur neuen Kaufrechts-Richtlinie 2015/634                             
Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen, Rechtsanwalt, Köln, Präsident der KJT

 

Haftung für den Betrieb autonom gesteuerter Fahrzeuge                           
Mag. Julian Pehm, Institut für Europäisches Schadenersatzrecht, Wien 

 

MITTAGESSEN  12:15-13:15

 

13:15 - 15:20 "Zivilprozessrecht"

Moderiert von: JUDr.Vladimír Jirousek, Präsident der Tschechischen Anwaltskammer

 

Beweismaß und Beweislast
Prof. JUDr. Luboš Tichý, PF UK Praha und Mgr. Jan Balarin, PhD., Rechtsanwalt, Praha                            

 

Sinnlosigkeit und Unzulässigkeit von Verfassungsbeschwerden         
JUDr. TomᚠLichovník, Verfassungsgericht der Tschechischen Republik, Brno

 

Synallagmatische Schulden und ihre gerichtliche Durchsetzung
Doc. JUDr. Kristián Csach, Ph.D., LL.M., PF TU Trnava

 

COFFEE BREAK

15:40 - 18:15 "Insolvenzrecht"

 

Praktische Erfahrungen mit grenzüberschreitenden Insolvenzen anhand einer österreichischen Großinsolvenz                                                    
Dr. Hans Georg Kantner, Kreditschutzverband Wien

 

Grenzwerte der Schuldbefreiung und Tendenzen der Entscheidungspraxis
Mgr. Petr Sprinz, Ph.D., LL.M., Rechtsanwalt, Praha

 

Schadenersatz im Insolvenzkontext               
JUDr. Zdenìk Krèmáø, Oberstes Gericht der Tschechischen Republik

 

Prozessuale und materiell rechtliche Stellung der abgesicherten Gläubiger im Insolvenzverfahren
JUDr. František Kuèera, Obergericht Praha

 

An der Konferenz nehmen auch Vertreter des Justizministeriums der Tschechischen Republik, nach Möglichkeit schon auch am Donnerstagsabend der Justizminister teil, die sich an der Diskussion beteiligen.

 

FREITAG 15. 6. 2018

9:00 - 10:30        "Strafrecht"

Veröffentlichung von Informationen während des Strafverfahrens               
JUDr. Lenka Bradáèová, Ph.D., Oberstaatsanwaltschaft Praha

 

Strafrechtliche Verantwortung juristischer Personen nach der Novelle des Ges. Nr. 183/2016 Slg.
Prof. JUDr. Pavel Šámal, Ph. D., Vorsitzender des Obersten Gerichts der Tschechischen Republik

 

Konzeption der Zurechnung einer strafbaren Handlung einer juristischen Person in der Slowakischen Republik
Prof.  JUDr. Jozef Èentéš, PhD., PF UK Bratislava

 

COFFEE BREAK

10:45- 14:20     "Europäisches Recht, Rechtspersönlichkeit"

 

Rechtspersönlichkeit und Gestaltungen ohne Rechtspersönlichkeit
Prof. JUDr. Irena Pelikánová, DrSc., Gericht der EU, Luxembourg  

 

Juristische Personen als Rechtssubjekte                      
JUDr. Robert Pelikán Ph.D., Justizminister der Tschechischen Republik

 

MITTAGESSEN 12:15-13:15

 

Schiedsgerichtsbarkeit im Gesellschaftsrecht                 
Prof. Dr. Martin Winner, WU Wien

 

Schiedsgerichtsbarkeit im Unionsrecht - Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zu den Investitionsschutzabkomme
Dr. Viktor Kreuschitz, Gericht der EU, Luxembourg  

 

COFFEE BREAK  (14:20 - 14:50)

14:50-16:00  "Medizinisches Recht, Verwaltungsrecht"

 

Verwaltungsgerichtsbarkeit - Bremsen und Gegengewichte oder Motor von Änderungen?
JUDr. Josef Baxa, Präsident des Obersten Verwaltungsgerichts der Tschechischen Republik                                                                                

 

Pluralität in Medizin und Pflege eines ordentlichen Fachmanns  
Prof. JUDr. Ivo Telec, CSc., PF UP Olomouc

 

 

16:00 - 17:15    "Wirtschaftswettbewerb, Körperschaftsrecht"

 

Möglichkeiten und praktische Grenzwerte des Wirkungsbereichs des neuen Gesetzes zum Schadensersatz im Bereich des Wirtschaftswettbewerbs
Prof. JUDr. Josef Bejèek, CSc., PF MU Brno

 

Zuschüsse bei den Aktiengesellschaften
Prof. JUDr. Jan Dìdiè, PF UK Praha und JUDr. Petr Šuk, Oberstes Gericht der Tschechischen Republik

 

19:00 - 23:00 feierlicher Empfang

 

SAMSTAG 16. 6. 2018

9:00 - 10:45  "Recht und Internet, öffentliche Register"

 

Verantwortung der künstlichen Intelligenz und Informationsgestaltungen ohne Rechtspersönlichkeit 
Doc. JUDr. Radim Polèák, PhD., PF MU Brno

 

Ausgewählte Probleme im Zusammenhang mit dem Publizitätsgrundsatz eines öffentlichen Registers und des Pfandregisters
Doc. JUDr. Petr Tégl, Ph.D., PF UP Olomouc                                                                   

Vergleich des Digitalzugangs und Maßes der Informationserteilung aus öffentlichen Registern in der Tschechischen Republik und in Österreich
Mgr. Michal Vávra, Rechtsanwalt, Brno

 

COFFEE BREAK

 

11:00  - 13:00  "Haftung und Bürgschaft"

 

Bürgschaft eines Organmitglieds für Schulden der juristischen Person
Doc. JUDr. Ivana Štenglová, PF UK Praha, VSCI Praha

 

Zivilhaftung für die anwaltliche Beratung, Möglichkeiten der Freizeichnung
Doc.  JUDr. Filip Melzer, Ph.D., LL.M., PF UP Olomouc                                                               

Strafrechtliche Verantwortung für Beratungsdienste und für Vertrauen auf deren Richtigkeit
JUDr. František Púry, Ph.D., Oberstes Gericht der Tschechischen Republik und JUDr. Martin Richter, Justizministerium der Tschechischen Republik                                             

13:00  Abschluss der Konferenz, anschließend Empfang

 

Die angeführten Uhrzeiten sind Richtangaben, sie können im Laufe der Veranstaltung geändert werden.

 

 

 

 

 

 

 

XXVI. Karlsbader Juristentage

14.-16. Juni 2018