Programm des XXIX. Konferenz der Karlsbader Juristentage

DONNERSTAG 16.6.2022

 

8:00-9:00          Registration

9:00                 Eröffnung der XXIX. Konferenz

JUDr. Vladimír Zoufalý, Rechtsanwalt, Praha, Vizepräsident der KJT

 

9:05 - 10:30      "Erwägungen zum Recht und den Gefahren einer Rechtsbeugung " 

 

Prof. Dr. JUDr. Karel Eliáš, Juristische Fakultät der Universität Trnava, Institut für Staat und Recht der Wissenschaftenakademie der Tschechischen Republik 
"Gedanken  zum Recht und seiner Beugung  " 

 

10:30 - 12:15    "Materielles Zivilrecht "

 

Doc. JUDr. Filip Melzer, LL.M. Ph.D., Juristische Fakultät der Palacký-Universität  in Olomouc
"Condictio ob rem im tschechischen Recht"

Doc. JUDr. Petr Tégl, Juristische Fakultät der Palacký-Universität  in Olomouc 
"Ausgewählte Probleme der Verhältnisse zwischen den Miteigentümern sowie zwischen Miteigentümern und Dritten"

JUDr. Robert Pelikán PhD., Rechtsanwalt 
"Relative Ungültigkeit im neuen tschechischen Recht"

 

Mittagessen      12:30 - 13:30 

 

13:30 - 15:00    "Körperschaftrecht "

 

Doc. JUDr. Ivana Štenglová, Juristische Fakultät der Karlsuniversität Praha, VSCI Praha/JUDr. Petr Šuk, Oberstes Gericht der Tschechischen Republik
"Besondere Aktiengattungen als Instrument der Beteilung der Aktionäre an der Geschäftsführung"

Doc. JUDr. Lucia Žitòanská, PhD., Juristische Fakultät der Universität Trnava 
"Interaktion zwischen der straf- und körperschaftsrechtlichen Schadenshaftung des Organmitglieds"

 

Kaffeepause 

 

15:30 - 16:45    "Aktuelle Fragen des anwaltlichen Standesrechtes"

 

Dr. Eric Heinke, Vizepräsident der RAK Wien 
"Aktuelle Fragen des österreichischen Anwaltsrechts" 

JUDr. Monika Novotná, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Tschechischen Anwaltskammer
"Aktuelle Fragen des tschechischen Anwaltsrechts" 

 

FREITAG 17. 6. 2022

9:30 - 11:30     "Strafrecht" 

Prof. JUDr. Pavel Šámal, Ph. D., Verfassungsgericht der Tschechischen Republik 
"Entscheidung über die Verweisung der Sache an einen anderen Senat oder an ein anderes Gericht gemäß § 262 der Tschechischen Strafprozessordnung unter der Perspektive der Rechtsprechung des Verfassungsgerichtes"

JUDr. František Púry, Ph.D., Oberstes Gericht der Tschechischen Republik, Juristische Fakultät der Karlsuniversität Praha /JUDr. Martin Richter, Rechtsanwalt 
"Problematische Aspekte der Schadensermittlung und ihrer Höhe im Strafverfahren"

JUDr. TomᚠLichovník - Verfassungsgericht der Tschechischen Republik 
"Das Strafrecht in Entscheidungen des Verfassungsgerichts"

 

Mittagessen      11:30 - 12:30

 

12:30 - 14:30    "Europarecht und internationales Recht"

 

Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen, Präsident der KJT, Rechtsanwalt, Köln 
"Überblick über die Plattform-VO (2019/1150)" 

Prof. JUDr. Irena Pelikánová, DrSc. 
"Die Auslegung europäischen Rechts und ihr Einfluss auf missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen". 

Doc. JUDr. Vladimír Balaš, CSc., Juristische Fakultät der Karlsuniversität Praha 
"Umsetzung der internationalen Verpflichtungen der Tschechischen Republik betreffend die EU-Sanktionsmaßnahmen (Vermögenssperre, Handels- und Zahlungseinschränkung) und ihre Einwirkungen auf die Vermögenssphäre nationaler Rechtssubjekte"

Mag. Dominik Schindl, WU Wien 
"Klimaklagen im internationalen Vergleich" 

 

Kaffeepause 

 

15:00 - 17:00    "Einfluss von Covid-19 in die Rechtsverhältnisse"

 

Hon.-Prof. PD Dr. Jürgen Rassi, OGH Wien 
"Einfluss von Covid-19 in materiell-rechtliche Verhältnisse nach österreichischem Recht" 

Dr. Michael Wukoschitz, Rechtsanwalt, Wien/ Mgr. Michal Vávra, Rechtsanwalt, Brno, Wien 
"Einfluss von Covid-19 im Reiserecht in Tschechien und Österreich" 

 

19:00 - 23:00    Feierlicher Empfang - Preisverleihung 

 

SAMSTAG 18. 6. 2022

9:30 - 10:45     "Gemischter Block I"

JUDr. Ivan Syrový, PhD., Rechtsanwalt, Bratislava 
"Bindung des Gerichts an Sachverständigengutachten und Vorgehensweise bei der Beseitigung von Widersprüchen der erstellten Gutachten"

JUDr. Zdenìk Krèmáø, Oberstes Gericht der Tschechischen Republik 
"Untergeordnete Forderungen im Insolvenzverfahren (den Gläubigern durch das Insolvenzgesetz aufgezwungene Unterordnung)"

Mgr. František Korbel, Ph.D., Rechtsanwalt
"Aktueller Stand von Implementierung und Änderungen des neuen Baugesetzes"              

 

Kaffeepause

 

11:00 - 12:15    "Gemischter Block II"

Doc. JUDr. Radim Polèák, Ph.D., Juristische Fakultät der Masaryk-Universität in Brno 
"Privatrechtliche Haftung bei Cyber-Angriffen"

Doc. JUDr. Milan Hulmák Ph.D., Juristische Fakultät der Palacký-Universität in Olomouc 
"Die Rolle der Vermittler aus Sicht der Verbraucher" 



Abschluss der Konferenz, abschließendes Prost

XXIX. Karlsbader Juristentage